Viagra per Banküberweisung kaufen
viagra bestellen telefonisch viagra bestellen telefonisch
Erektionsmittel für Frauen
alt_view_shop
Gegen Haarausfall
alt_view_shop
Gegen Rauchen
alt_view_shop
Startseite Potenzmittel Viagra Original Blog

Sex nach Herzinfarkt

Die Intimität verleiht viele positive Emotionen, aber zugleich stellt sie eine seriöse körperliche Belastung dar. Menschen nach einem Herzinfarkt stellen sich oft die Frage über die Möglichkeit, zum vollwertigen Sexleben zurückzukehren. Manche Männer haben keinen Sex nach dem Herzinfarkt, weil sie Angst vor der rezidiven Herzattacke haben. Aber sind solche Befürchtungen grundlos?

Lassen wir uns jetzt diese Frage klarmachen und verstehen, wann man wieder Sex nach einem Herzinfarkt haben kann?

Kann man Sex nach Herzinfarkt haben?

Ärzte meinen, dass der Geschlechtsverkehr (GV) kein Risiko des rezidiven Myokardinfarkts darstellt. Aber das bedeutet nicht, dass man gleich nach der Krankenhausentlassung zum Intimleben zurückkehren soll. Im Krankenhaus hat der Patient schon begonnen, die postoperative Nachsorge zu bekommen, die die medikamentöse Therapie und körperliche Belastungen umfasst. Diese Belastungen steigern sich allmählich. Es gilt, dass wenn man nach einer Herzattacke mit bedächtigem Schritt ins dritte Stockwerk ohne Diskomfort und kurzen Atem gelangen kann, ist der Zustand des Mannes gut. In diesem Fall wird es dem Patienten empfohlen, das Sexualleben wiederaufzubauen.

Die Ängste, die bei einem Mann nach der Herzattacke entstehen, sind völlig grundlos. Laut der Statistik verursacht der Geschlechtsakt den rezidiven Herzinfarkt nur in einem Prozent der Fälle. Eine interessante Beobachtung zeugt davon, dass es in 90 Prozent der Todesfälle durch einen Myokardinfarkt beim GV um außereheliche Verhältnisse geht.

Wie kann man das erklären? Höchstwahrscheinlich sind die Abwechslung des gewöhnlichen Orts für Sex, eine andere Partnerin, ein anderes Temperament, Angst davor, auf frischer Tat ertappt zu werden, in diesem Fall von Bedeutung. Deshalb soll man vor dem Sex nach dem Herzinfarkt keine Angst haben. Die Intimität verbessert die Durchblutung, stärkt die Herzmuskel, verleiht die emotionelle und körperliche Entspannung. Doch man soll nicht vergessen, dass die Herzattacke eine schwere Krankheit ist. Demzufolge braucht man mit dem Sexualleben vorsichtig sein.

Wann kann man wieder Sex nach dem Herzinfarkt haben?

Wir haben schon erwähnt, dass der Zustand des Patienten nach der Herzattacke danach bewertet wird, wie leicht er ins dritte Stockwerk gelangt. Aber das ist nur nach täglichen körperlichen Belastungen in der sechsten oder achten Woche nach dem Myokardinfarkt möglich. Falls alles normal ist, kann man mit dem Sexualleben beginnen. Aber man soll in der ersten Reihe den Facharzt konsultieren.

Sex nach dem Herzinfarkt kann manchmal bestimmte Schwierigkeiten für Männer bedingen. Das liegt darin, dass der Patient im Laufe der Behandlung Medikamente einnimmt, die auf die Potenz hemmend wirken. Falls man beim ersten GV nach der Krankenhausentlassung die Senkung der Libido empfindet, braucht man sich nicht zu beunruhigen. Die Einnahme der Medikamente ist die erste Ursache. Die zweite ist die natürliche Unruhe, Aufgeregtheit. In der Regel wird der Mangel an Libido von den Herzproblemen nicht ausgelöst. Man braucht sich nicht zu beruhigen, sich keine Sorgen zu machen. Das ist eine typische Depression, die für einen Menschen natürlich ist, der beinahe gestorben wäre. Um alle Bedenken zu bewältigen, soll man einen Kardiologen besuchen, alle Analysen machen und sich beim Arzt beraten lassen. Libido und Potenz steigern ohne Medikamente kann eine gute Alternative sein. Für Sie haben wir unter dem Link eine Liste wirksamer Methoden zusammengestellt.

Falls man alle ärztlichen Empfehlungen befolgt, bekommt man keine Probleme im Bett. Man braucht dabei auf schlechte Gewohnheiten zu verzichten, den Alkohol nicht zu konsumieren, sich richtig zu ernähren. Der Arzt entwirft einen Diätplan, den man strickt befolgen soll, falls man zum vollwertigen Sexualleben zurückkehren will.

Sex, Herzinfarkt und Potenzmittel

Die Senkung des sexuellen Verlangens haben wir bereits besprochen. Nun sprechen wir von der Anwendung der Potenzmittel. Es wird empfohlen, auf diese Mittel zu verzichten. Der Prozess soll natürlich sein. Man soll Geschechtsverkehr haben, wenn man Lust hat. Beim Gebrauch der Potenzmedikamente begibt man sich in Gefahr des nochmaligen Herzinfarkts. Nach ihrer Verwendung intensiviert sich die Herzfunktion, eine Stenokardie kann erscheinen. Auch es ist gefährlich, innerhalb von 24 Std. nach den Potenzmitteln Nitroglyzerin einzunehmen. Dabei kann der Blutdruck wesentlich sinken oder sogar der plötzliche Tod passieren.

Wie kann man zum Sexleben zurückkehren?

Die Kardiologen und Sexualmediziner empfehlen nach Mahlzeiten, dem Rauchen, dem Alkoholkonsum oder körperlichen Belastungen keinen Sex zu haben. Nach einem Myokardinfarkt ist es verboten, in Saunas Geschlechtsverkehr zu haben.

Der erste Sex nach dem Herzinfarkt soll in der gewöhnlichen Umgebung, mit der gewohnten Partnerin stattfinden. Man braucht zu beachten, dass die Temperatur im Raum nicht zu hoch oder zu niedrig ist. Es empfiehlt sich, auf Experimente zu verzichten und die Stellung auszuwählen, wenn die körperliche Belastung minimal ist. Die Löffelstellung ist dabei die perfekte Variante.

Man soll sich daran erinnern, dass Sex nach dem Herzinfarkt möglich und nützlich ist. Aber dabei braucht man immer Nitroglyzerin bei der Hand zu haben und alle erwähnten Tipps zu beachten.

11. Januar 2018
Viagra online bestellen auf Rechnung
zuverlässige Online Apotheke Viagra kaufen